Bundesschützenkönig DSB

Deutscher Schützentag: Die Bundesschützenkönige sind gekürt

Den krönenden Abschluss des 61. Deutschen Schützentages in Wernigerode bildete der Schützenball mit der Proklamation der neuen Hoheiten: Sebastian Herrmany (Pfälzer Schützenbund) ist der neue Bundeschützenkönig, Jens Gärtner (Rheinischer Schützenbund) heißt der neue Bundesjugendschützenkönig.

Foto: DSB / Bundesjugendschützenkönig (links)

Herrmany gewann mit einem Teiler von 18,4 und verwies Frank-Felix Faust (Teiler 30,2 – Landesschützenverband Mecklenburg-Vorpommern) und Sascha Schaum (Teiler 31,0 – Schützenverband Saar) auf die Plätze. Der neue König sagte: „Ich hatte beim Schießen ein gutes Gefühl, aber man weiß natürlich nicht, wie es bei den anderen lief. So kam es überraschend, es ist unbeschreiblich.“

Extrem knapp fiel das Ergebnis des Bundesjugendkönigsschießens aus: Gärtner siegte mit einem Teiler von 40,2 und lag damit vor Daniela Schäfer (Teiler 40,7 – Hessischer Schützenverband) und Nathalie Holst (Teiler 47,3 – Nordwestdeutscher Schützenbund). „Ich hatte den Eindruck, dass meine Zehner nicht so perfekt waren. Jetzt bin ich überwältigt und meine Eltern werden sich freuen – sie haben mir zu Hause die Daumen gedrückt.“

Am Nachmittag nahmen knapp 2.500 Schützinnen und Schützen am Umzug durch Wernigerode teil. Angeführt von DSB-Präsident Hans-Heinrich von Schönfels, Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht und Wernigerodes Oberbürgermeister Peter Gaffert zog der lange Zug mit den prächtigen Fahnen der Landesverbände und ortsansässigen Schützengemeinschaften unter Klatschen und Jubel durch die Stadt.

Text und Foto: DSB, Originalartikel unter diesem Link

Ausrüster

Haendler&Nattermann
Holme
Hartl

Über uns

Wir sind eine Sparte des Deutschen Gehörlosen Sportverbandes e.V.

Unsere Sportart ist das Sportschießen mit Pistole und Gewehr auf 10m, 25m, 50m und 100m. 

© 2017 DGS Sparte Sportschießen